Im Restaurant nun auch als Hörbuch

Jürgen Tarrach, Feinschmecker und Restaurantkenner, gibt dem originellen und

unterhaltsamen Buch seine Stimme

Köln– Ende Juni 2016 erscheint Im Restaurant bei headroom als Hörbuch. Auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse war das Buch in der Kategorie „Bestes Sachbuch“ für den Leipziger Buchpreis nominiert. Im Restaurant von Christoph Ribbat ist eine kosmopolitische Geschichte des Restaurants und ein temporeiches Erzählexperiment zwischen Kulturwissenschaft und Döku-Hörbuch. Jürgen Tarrach, privat ein Feinschmecker und Restaurantkenner, interpretiert die Geschichten von Köchen, Kellnern, Küchenkräften und Kritikern auf besondere Art und Weise. Im Restaurant erzählt, was in einem Restaurant wirklich passiert, denn nie wird dort nur gegessen. Seit dem 18. Jahrhundert geht es in einem Lokal immer auch ums Sehen und Gesehen-Werden, um das Zeigen von Stil und Distinktion - und um das Gefühl, bei Fremden und doch zu Hause zu sein. Die ungeduldigen Gäste halten das Personal mit ihren Extrawünschen auf Trab. Doch es sind die Kellnerinnen, Ober und Köche, die das Geschehen insgeheim kontrollieren und den Herrschaften bisweilen buchstäblich in die Suppe spucken. In der Küche, an der Theke, bei Tisch kollidieren Genuss und Schwerstarbeit, Eleganz und Ausbeutung, kulturelle Diversität und Rassismus. Ob Edel oder schmuddelig: Restaurants sind ein Spiegel der Gesellschaft.

Christoph Ribbat, geboren 1968, ist nach Stationen in Bochum, Boston und Basel Professor für Amerikanistik an der Universität Paderborn.

Weitere Informationen: Christoph Ribbat Im Restaurant – Eine Geschichte aus dem Bauch der Moderne Gelesen von Jürgen Tarrach 5 CDs, Laufzeit ca. 6h 25 Min. ET 27. Juni 2016

Christoph Ribbat Im Restaurant – Eine Geschichte aus dem Bauch der Moderne Gelesen von Jürgen Tarrach 5 CDs, Laufzeit ca. 6h 25 Min. ET 27. Juni 2016

headroom headroom
wurde 1997 anfänglich als Produktionsfirma headroom sound production GmbH & Co. KG von Theresia Singer in Köln gegründet. Im Jahr 2000 produzierte sie erstmalig Kinderhörspiele unter dem Verlagslabel headroom. Seitdem sind mehr als 150 Hörbuchproduktionen erschienen. Das Merkmal des Kölner Verlages ist die enge Zusammenarbeit mit hervorragenden Autoren, Komponisten und Schauspielern. Der Name headroom steht für qualitativ hochwertige Hörbuchproduktionen mit lebendig gestalteten Inhalten, die Freude am Zuhören wecken und begeistern. Das Verlagsprogramm umfasst diverse Reihen wie die bekannten Abenteuerfeature „Abenteuer und Wissen“ für die ganze Familie von 8 bis 88, Orchesterhörspiele „… mit Pauken und Trompeten“, für die ganz Kleinen „Kli Kla Klang Bücher“ zur Förderung der Zuhörkompetenz und „wegwärts“ für Leute mit Fernweh. Ganz neu erscheint bei headroom im Herbst 2016 ein Hörbuchprogramm für Erwachsene von Bestsellerautoren mit Krimis wie „Die Siedlung der Toten“ von Max Landorff, Thrillern wie „Paranoia“ von Patricia Cornwell, Mark Frosts „Twin Peaks“ und Sachbüchern wie „Fremdes Land Amerika“ von Ingo Zamperoni. Zahlreiche Hörbücher aus dem headroom Verlag wurden bereits mehrfach national und international ausgezeichnet mit Preisen wie: Deutscher Hörbuchpreis, Deutscher Kinderhörbuchpreis BEO, Hörbuch des Jahres (hr2 Hörbuchbestenliste), Leipziger Lesekompass, LEOPOLD und International Radio Broadcasting Award New York.