Weintourismus-Preis Baden-Württemberg 2015für das „Müllheimer Weinlesebuch

Die Stadt Müllheim hat gestern im Neuen Schloss Meersburg den Weintourismus-Preis 2015 von Baden-Württembergs Tourismus- und Weinbauminister Alexander Bonde verliehen bekommen.

Verleihung Weinpreis durch Minister Bonde

Der Preis wird von der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) gemeinsam mit dem Badischen Weinbauverband und dem Weinbauverband Württemberg vergeben. TMBW-Geschäftsführer Andreas Braun lobte die diesjährigen Preisträger in seiner Laudatio als besonders nachahmenswerte Beispiele.

Was als Kick-Off Projekt für die touristische Neuausrichtung Wein gedacht war entwickelte sich schnell zu einer kleinen Erfolgsgeschichte und das große Engagement und die Begeisterung der Akteure für das Projekt haben sich durch die heutige Preisverleihung ausgezahlt:


Das Projekt:
Ein Weinlesebuch „In Müllheim uff’m Wiiwegli“ mit viel Wissenswertem über die Müllheimer Weingeschichte, den Weinanbau, Weinsorten und Reblagen, kombiniert mit einem Krimi „Das Ende der Reblaus“, dessen Handlung in Müllheim und in den umliegenden Weinbergen spielt, wurde von der Stadt Müllheim bei dem Journalisten und Autor Harald Rudolf in Auftrag gegeben.

Die thematische Ausgestaltung erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Tourismus der Stadt Müllheim unter Leitung von Sabine Lang und verschiedenen Projektträgern aus der örtlichen Weinwirtschaft und der Gastronomie. Erfahrene Kellermeister unterstützten das Projekt mit ihrem Wissen und die Gastronomiepartner kreierten z.B. ein passendes 5-Gänge Weinmenü mit dem Titel „Gutedel auf Teriyaki“ …
Kombiniert wird das Weinlesebuch und der Weinkrimi mit kulinarischen Autorenlesungen im historischen Weinkeller des Markgräfler Museums und mit szenischen Stadtführungen, bei denen sich die Romanfigur „Günter Gmelin“ gemeinsam mit den Gästen und einem Phantombild auf die Suche nach dem Mörder macht ….


Die Begründung der Jury:
In der Begründung der Jury heißt es: Mit dem „Müllheimer Weinlesebuch“ habe die Stadt Müllheim im Markgräflerland erfolgreich die örtliche Weingeschichte in den Mittelpunkt ihres touristischen Profils gestellt. Ausgehend von einem spannenden Weinkrimi können sich die Gäste der badischen Stadt dem Thema Wein auf unterschiedlichen Wegen annähern: Durch die Lektüre des Buches, bei kulinarischen Autorenlesungen oder bei einer szenischen Stadtführung mit der Romanfigur Günter Gmelin.
Das Projekt verknüpfe ganzjährig und auf vorbildliche Weise die örtliche Weingeschichte mit verschiedenen Formen der Vermittlung und binde erfolgreich zahlreiche Projektträger aus Weinwirtschaft und Gastronomie ein

Der Weintourismus-Preis Baden-Württemberg 2015

Von der Bedeutung des Weinbaus für den Tourismus in Baden-Württemberg

berichtete TMBW-Geschäftsführer Andreas Braun: „Zu einem Urlaub im

Genießerland Baden-Württemberg gehört immer öfter auch der Wein. Egal ob

bei einer Wanderreise oder beim Städtetrip, ein Gläschen aus Baden oder

Württemberg gehört für viele dazu. Und immer mehr kommen extra, um unsere

vielen weintouristischen Angebote zu besuchen.“ Gemeinsam mit den beiden

Weinbauverbänden vergibt die TMBW deshalb jedes Jahr den Weintourismus-

Preis Baden-Württemberg, um den Stellenwert des Weintourismus zu würdigen

und weiter auszubauen.
Buchbare Veranstaltungen unter:

http://www.muellheim-touristik.de/Wein