Pyraser Landbrauerei wird Freier Brauer

Werteverbund begrüßt 41. Familienbrauerei in seinen Reihen

Pyraser zeigt Flagge im Werteverbund Die Freien Brauer (Foto: Pyraser).

Dortmund– Der Werteverbund Die Freien Brauer begrüßt ein neues Mitglied auf der Gesellschafterversammlung am 17.09.2015, die Pyraser Landbrauerei. Die bisher 40 Gesellschafter trafen sich bei der Weldebräu in Plankstadt, um neben der Präsidiumssitzung über Themen wie den gemeinsamen Einkauf und Gebindeszenarien in der Zukunft zu sprechen. Höhepunkt der Gesellschafterversammlung war die Aufnahme einer neuen Gesellschafterbrauerei. Die Pyraser Landbrauerei, mit Brauereichefin Marlies Bernreuther, ist nun die 41. Familienbrauerei des Werteverbunds.

Auf der zweiten Gesellschafterversammlung der Freien Brauer in diesem Jahr stand ein ganz besonderer Punkt auf der Agenda: die Aufnahme der Pyraser Landbrauerei in den Gesellschafterkreis. „Ich freue mich sehr, eine so starke Familienbrauerei für den Verbund gewinnen zu können. Die Pyraser Landbrauerei ergänzt den Verbund perfekt, da sie nicht nur die Sieben Werte erfüllt, sondern sie mit viel Herzblut lebt“, freut sich Jürgen Keipp, Geschäftsführer Die Freien Brauer, über den Neuzugang. Als 41. Brauerei kommt mit der Pyraser Landbrauerei eine weitere Frau in den Kreis der Gesellschafter. Nach zehn Generationen in reiner Männerhand übernahm Marlies Bernreuther im Januar 2010 die Brauerei aus den vertrauensvollen Händen ihres Vaters und wurde somit zur jüngsten Brauereibesitzerin Bayerns. Nachdem sie schon 1995 ihre Ausbildung im eigenen Betrieb absolvierte und seit 2006 in der Geschäftsleitung war, ist sie bestens gerüstet für diese herausfordernde Aufgabe. Mit dieser Familiengeschichte und der Art, die Brauerei zu führen, ist Marlies Bernreuther prädestiniert als Freie Brauerin. „Ich bin stolz, dass wir uns nun zu den Freien Brauern zählen dürfen. Ich fühle mich mit den Sieben Werten sehr verbunden, da wir schon seit Jahrzehnten so leben und arbeiten“, freut sich Marlies Bernreuther, Brauereichefin der Pyraser Landbrauerei über die Aufnahme. „Es ist so wichtig, dass wir mittelständische Familienunternehmen zusammenhalten und uns gegenseitig unterstützen. Ich freue mich auf den Austausch mit den Kollegen, denn immerhin haben wir alle die gleichen Probleme und Bedürfnisse. Ich hoffe, einen großen Beitrag zu dieser Gemeinschaft leisten zu können und meine Erfahrungen mit anderen Gesellschaftern zu teilen.“

Über Die Freien Brauer

Die Vielfalt der Bierkultur hat Tradition in Europa. Sie zu erhalten, ist das Ziel der Freien Brauer, einem Zusammenschluss von 41 führenden, unabhängigen Familienbrauereien in Deutschland, Österreich, Luxemburg und den Niederlanden. Die Traditionshäuser mit ihren zahlreichen Bierspezialitäten sind wichtige Garanten für die Biervielfalt in ihren Ländern. Mit ihrem Engagement in Kultur und Sport tragen sie dazu bei, dass ihre Heimatregion für Einheimische und Besucher attraktiv bleibt. Darüber hinaus sind sie beispielsweise als Arbeitgeber und Ausbildungsstätte ein wichtiger Wirtschaftsfaktor an ihrem Standort. Die Gesellschafter der Freien Brauer arbeiten bereits seit 1969 in der vormals Deutschen Brau-Kooperation zusammen. Die Freien Brauer verstehen sich als der führende Verbund unabhängiger Familienbrauereien. Ihre Gesellschafter repräsentieren rund sieben Millionen Hektoliter Bier und bilden ca. 200 Lehrlinge in technischen und kaufmännischen Berufen aus. In den letzten drei Jahren investierten diese Brauereien insgesamt etwa 95 Millionen Euro in ihre Betriebe. Die Tätigkeiten der Freien Brauer konzentrieren sich insbesondere auf den gemeinsamen Einkauf, den Erfahrungsaustausch der mittelständischen Familienbrauereien, die gemeinsame Entwicklung oder die gemeinsame Planung von Abfüll- und Logistikkonzepten. Darüber hinaus bieten Die Freien Brauer verschiedene Dienstleistungen im Versicherungsbereich an. Weitere Betätigungsfelder sind gemeinsame Schulungen und Seminare sowie die Realisierung von Vertriebskonzepten.

Weitere Informationen gibt es unter www.die-freien-brauer.com.